zurück zurück Island 1996, zum 25. jährigen Bestehen des Sedge-Club, flogen wir nach Island zum Lachsfischen
Da wir noch nie in Island waren, flogen Erich und ich, weil es auf dem direkten Flug Zürich-Reykavik zu wenig Platz hatte, 3 Tage vorher, über Kopenhagen nach Island. Wir benutzen diese drei Tage, um uns im Land ein bisschen umzusehen und später, um für die ganze Gruppe einzukaufen, den diesmal hatten wir die Lodge an der Haukadalsa, ohne Küchen-Crew, gepachtet. Ich habe das Amt als Koch übernommen und jeden Tag musste ein anderer Hilfs-Koch spielen. In Island herrschen strenge Fischerei-Sitten, das heisst für die “Haukadalsa” sind nur 5 Ruten zugelassen, wir waren aber 10 in der Gruppe, daher musste immer einer des Zweier-Team warten oder eine Pause einlegen. Ist sogar ein Vorteil, denn vom Morgen bis in die Nacht (Mitternachtssonne)  die schwere 1- oder 2-Hand- Rute zu schwingen, strengt an
Die folgenden Bilder sind aus einem 1996 erstellten DV-Video-Film heraus “geschnitten” Von Reykjavik, nach Geysir und zum Gullfoss, und entlang der Süd-Küste zurück zum West-Zipfel der Reykjavik-Halb-Insel, mit Airport und Blue-Lagoon, Ankunft des Restes der Gruppe, und Fahrt zur “Haukadalsa”
Süd-West-Island
zum Direkt-Flug
Ausbruch des grossen Geysirs, alle paar Minuten
Heiss-Dampf, direkt aus der Erde
Keflavik, damals (1982) und heute
Hafnir
Blue Lagoon, das Auslaufbecken eines thermischen Kraftwerks. Die Farbe des Wassers stammt vom Sediment, das mit hochgepumt wird.