Griechenland-Reisen vor 1990, leider haben ich nur wenige, noch nutzbare Bilder,  von unsern Griechenland-Besuchen vor 1990.
Per Flug nach Athen, dann Mitwagen.  An die genaue Route, vor und nach den Inseln, kann ich mich nicht mehr erinnern, aber 2-3 Reminisenzen sind geblieben.  1.) Es muss Sommer gewesen sein.   2.) Ausserhalb von Korinth haben wir an einem Strassenstand die ersten echten Korinthen gegessen. Traubenstiele so klein und dicht , dass man die Beeren mit      den Zähnen “abbeissen” musste.  3.) Ausserhalb Patras, ich weiss aber nicht mehr wo, haben wir in einem Restaurant gegessen, Shrimps in Tomaten-Sauce. Am Nebentisch assen 2 Männer eine      riesengrosse Languste oder einen Hummer. Ich versuche noch heute, erfolglos, die dort gegessenen  Crevetten nach zu kochen. 4.) Nach dem Essen waren alle Gäste (wenige !) oben im Dorf zu einer Hochzeit eingeladen. Meine Frau spricht noch immer vom damaligen Brauch des Porzel-      lan-Teller-Werfens auf die Tanzfläche. 5.) Auf Kefalonia haben wir sehr lange einfach keine Unterkunft gefunden, gesucht bis spät in die Nacht. Die es gab, waren besetzt.
Inselhopping,vom Peloponnes nach Zakintos, Kefalonia und Lefkas und zurück zum Festland
Korinthen-Ernte und Trocknung
Korinthen sind ganz klein und fast schwarz
Wohin die Bilder geografisch gehören, weiss ich heute nicht mehr, aber der Buschbrand ist damals bis am Abend, bedrohlich nahe ans Hotel gekommen.
Thassos, ist eine Insel im Nordosten Griechenlands im Thrakischen Meer der nördlichen Ägäis, über 7 Kilometer von der ost- mazedonischen Küste und etwa 11 Kilometer vom nächsten Hafen Keramoti entfernt. Sie ist die nörd- lichste bewohnte ägäische Insel. Die unbewohnte Insel Thasopoula liegt noch weiter nördlich, etwa 2,5 Kilometer vom Festland entfernt.
1982, Griechenland mit Mietwagen,  mit Hotelaufenthalt in Thassos
In der Erinnerung ist verblieben: Wir waren vom VW/Audi-Werk zu einer Präsentation eines neuen Audi 100 in Berlin eingeladen und haben die Veranstaltung wegen den gebuchten Ferien etwas vorzeitig verlassen müssen.  Wir sind auf eigene Kosten nach Zürich zurück und am nächsten Tag mit Swissair nach Thessaloniki geflogen.  Dort habe ich einen Mietwagen übernommen und wir sind zu einem vor-gebuchten, kleinerem Hotel in Thessaloniki gefahren. Aber als am Abend schwarze Käfer aus einem Bodenloch ins Zimmer eindrangen, haben wir das Hotel fluchtartig verlassen und sind in ein “besseres” Haus gezügelt. Wie es hiess, weiss ich nicht mehr. Nur dass wir zu Fuss ans Meer und zum “Weissen Turm” kamen. Um zum vor-gebuchten Hotel auf Thassos zu kommen, sind wir nach Kavala gefahren. Von hier haben wir die Fähre nach Thassos (Prinos)  genommen und sind in unser Bungalow-Hotel ausserhalb von Thassos-(City) gefahren, könnte in der Erinnerung in Makriamos  gewesen sein,  und habe uns dort erholt. Ich erinnere mich noch, auf einer Inselrundfahrt, irgendwo im Süden, waren gerade Bienenhalter daran, gleich neben der Strasse Honig zu schleudern, den sie gleich in Gläser abfül- lten zum Verkauf. Nicht umsonst heisst es, Thassos-Honig sei der Beste von ganz Griechenland. Als Souvenir habe ich damals noch eine Büchse “Walnut in Sirup of Thassos” mitgenommen, die jetzt nach über 30 Jahren noch immer ungeöffnet ist.
Auf eine 1-Wöchige Kreuzfahrt Piräus-Mykonos-Kusadasi(TR)- Patmos-Rhodos-Kreta-Thira-Piräus
Irgend wann in den 80er Jahren unternamen wir, mit einem bereundeten Ehepaar, ein Kurz-Kreuzfahrt ins östlichen Mittelmeer.
Zuerst von Piräus nach Mykonos weiter nach Kusadasi in der Türkei, zum Shoppen dann nach Patmos, mit Esels-Ritt zum Kloster anschliessend nach Rhodos mit Ausflug nach Lindos zur Besichtigung und Baden Weiter nach Kreta, wo wir eine Woche Zwischenstopp in einem Hotel in Malia ein- legten und mit Mietwagen die ganze Insel abklap- perten           und zum Schluss “heim” nach Piräus
Weiter nach Thira / Santorin
zurück zurück
Panorama von Kavala
Keramoti
Bilder von Thassos. Aber von wo?
Mykonos
Kusadasi
Patmos
Rhodos
Lindos
Panorama der Bucht von Malia
Thira / Santorin
Hafen von Athen, Piräus