Mai 2000, die erste Fahrt mit dem neuen Wohnmobil An die ADRIA (durch Italien, Slowenien, Kroatien und  Österreich) zurück zurück
im Mai 2000, kurz nach dem Import und Bereit- stellung des neuen Wohnmobils, starteten wir zur 1. Fahrt durch: Italien, Slowenien, Kroatien,       Österreich (Route siehe Karte)
Im Mai 2000, nach dem meine “Gesundheits-Gebresten” repariert waren, holte ich das im Herbst 1999 bestellte, neue Wohnmobil, beim Lieferanten ab. Nach dem Import und der Bereitstellung wollten wir das “gute Ding “ auch ausprobieren. Da um Mitte Mai seit Jahren immer ein Fliegenfischer-Trip nach Slowenien Tradition war, verbanden wir das, mit der Einweihungsfahrt des Wohnmobils. Von Zürich aus, durch den Gotthard, durchs Tessin nach Mailand und weiter nach Venedig. Nach Udine und Cividale und weiter zur slowenischen Grenze bei Kobarid. Entlang der Soca nach Tolmin, und entlang der Idrjca nach Planina am Unec.
Zürich-Mailand-Venedig-Udine-Kobarid-Idria-Unec
Kobarid
Restaurant “Franco”
Nach dem Fischen setzten wir unsere Reise fort. Von Planina nach Postojna, dann südlich nach Rijeka ans Meer, weiter alles entlang der Adria- Küste nach Senj. Weiter auf der Adria-Magistrale (einfach die Küstenstrasse) nach Zadar und in die Nähe von Biograd.(Sv.Petar) Dort haben wir uns auf einem kleinen, privaten Campingplatz, “Camp Mile”, direkt am Wasser, eingerichtet
Wir waren ganz allein auf dem Campingplatz, schön beschattet unter Oliven- und Mandel-Bäumen. Mit Baden war es noch nichts, zu kalt, aber “Kim” hat die Ruhe genossen. Auch die ersten Früchte wurden reif, Marasco-Kirschen und Feigen. Auf dem Rückweg wollten wir dann “Insel-Hopping” machen. Zuerst wieder nach Zadar. Dann weiter über die Brücke auf die Insel Pag. Längs durch die ganze Insel bis an die Nordspitze, dort hat es eine Fähre zum Festland. Dann ein kurzes Stück weiter und wieder mit Fähre zur Insel Rab. Dann von deren Nordspitze, per Fähre, weiter zur Insel Krk. An deren Westküste gibt es die Fähre nach der Insel Cres. Auf Cres hat es wieder an deren Nordküste eine Fähre zum Festland, diesmal aber bereits nach Istrien.
In Istrien folgten wir dann der Küste, bis zu südlichsten Ende von Istrien, bei bei Pula, wo wir auf dem Campingplatz Medulin GPS: 44.814179, 13.932053 eine Rast einlegten. Dann nordwärts zum Limfijord und weiter nach Umag, zum Campingplatz “Pineta”, wo wir ein paar Tage verbrachten. 
Da Pfingsten nahte und wir nicht in den üblichen Verkehrsstau geraten wollen, sind wir von Umag aus, nach Koper und Triest ge- fahren, dann weiter nach Udine und weiter zum Tarviso, an der österreichischen Grenze. Von Villach aus, auf der Tauern-Autobahn bis vor Salzburg. Dort verbrachten wir in aller Ruhe die Feiertage fliegenfischend an der Lammer. Erst nachher sind wir dann über München-Lindau-St.Gallen, wieder nach Hause gefahren
Soca
Idrica
Idrica
Dive Jezero
Dive Jezero
Planina-Jama
Unec
Unec
Unec
Unec
Marasca-Kirschen
Kimi
Mandeln
Urviech
Feigen
Segelregatta vor Pasman
Camp Mile
Pag-”City”
Rab
Krk
Cres
Fährhafen Cres
Fährhafen Istrien-Seite
Camping Madulin (Pula)
CP Pineta
CP Pineta
CP Pineta
Golling
Lammer
Lammer
Lammer
am Schwarzbach hinten
Aeschen